Der Marktplatz in der Oberstufe

 

"Der Marktplatz in einem Dorf oder in einer Stadt ist der Ort, an dem nicht nur eingekauft wird, sondern auch Neuigkeiten ausgetauscht werden. An unserer Dependance in Anrath wandelt sich regelmäßig das Forum in einem Marktplatz um. Dort präsentieren die Schülerinnen und Schüler ihre "Neuigkeiten" aus dem Unterricht und moderieren das Geschehen. Auf dem Marktplatz werden die Ergebnisse aus den diversen Kursen de Oberstufe gezeigt und der Austausch zwischen den Jahrgangsstufen findet statt. Dabei kommt es schon einmal zu einer virtuellen Shoppingtour durch Madrid  - selbstverständlich in Spanisch moderiert - oder eine im Sportunterricht erarbeitete Choreographie wird gezeigt.

 


Spanischblog von Frau Pappas


Scheibenkleister


Einen Tag „Europaluft“ schnuppern…

 

 

Am Donnerstag, den 5.Dezember haben die beiden SoWi-Kurse der Oberstufe von der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule Willich (EF und Q1), im Zuge des Wettbewerbs „Demokratie leben“, einen Tagesausflug nach Brüssel gemacht.

Am Donnerstagmorgen haben sich die Schülerinnen und Schüler um 6 Uhr morgens vor der Schule versammelt. Kurz darauf haben sie den Standort in Anrath verlassen, um sich mit einem Bus auf den Weg nach Brüssel zu machen. Nach der dreistündigen Hinfahrt hat sich die Gruppe als erstes das Wahrzeichen Brüssels - das Atomium - besichtigt. Hier hatte sie die Möglichkeit, die Zeit im Café im obersten Stock zu verbringen und dessen Aussicht zu genießen, nachdem man sich über die Entstehungsgeschichte des Atomiums informiert hat. Anschließend hat sich die Gruppe mit der Metro auf den Weg ins Regierungsviertel gemacht, was sehr interessant war, da man durch die Metrofahrt einige Eindrücke von Brüssel einfangen konnte. Im Regierungsviertel angekommen, konnten sich die Schülerinnen und Schüler in der Mittagspause eigenständig die Gegend kennenlernen und die belgischen Spezialitäten wie Waffeln und Pommes probieren. An dem Parlament angekommen, hatten sie die Möglichkeit das Mitglied der CDU/CSU Dr. Stefan Berger, der als Vertreter für den Kreis Viersen seit 2019 im europäischen Parlament sitzt, mit Fragen zu den Themen Migration, Wirtschaft und dem Klimawandel zu befragen. Durch das Gespräch konnten viele der offenen Fragen geklärt werden. An dieser Stelle einen herzlichen Dank für die Zeit, die Herr Dr. Berger mit den Schülerinnen und Schülern verbrachte. Anschließend wurde ihnen der Plenarsaal des europäischen Parlaments präsentiert, in dem ihnen der Ablauf der Wahlen und die Funktionen der einzelnen Bestandteile des Saals erklärt wurden. Als letzten Tagespunkt haben die Jugendlichen das Museum „Haus der europäischen Geschichte“ besucht. Hierbei konnten sie chronologisch die Entwicklung der europäischen Geschichte verfolgen. Vom Haus der europäischen Geschichte fuhr die Gruppe dann wieder mit der Metro zurück zum Atomium, wo bereits der Bus auf sie wartete. Abends gegen 22h kamen die Schülerinnen und Schüler nach einem sehr schönen, interessanten und informativen Tag zurück nach Willich. Einen Tag, an den sie sich noch sehr gerne und lange zurückerinnern werden...

 

Sandra Schwab


 

 

 

 

 

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.